Zonta-Vizepräsidentin Doris Engelhardt, Präsidentin Angelica Richter, Moderatorin Brigitte Goss, Bürgermeisterin Sorya Lippert und Schatzmeisterin Franziska Bickel. Foto: Zonta Club Bad Kissingen-Schweinfurt
Zonta-Vizepräsidentin Doris Engelhardt, Präsidentin Angelica Richter, Moderatorin Brigitte Goss, Bürgermeisterin Sorya Lippert und Schatzmeisterin Franziska Bickel. Foto: Zonta Club Bad Kissingen-Schweinfurt

Der Zonta Club Bad Kissingen-Schweinfurt: Ihrer Zeit weit voraus

Unermüdliches Engagement für die Gleichberechtigung: Der Zonta Club Bad Kissingen-Schweinfurt feierte im Oktober 2018 sein 60-jähriges Bestehen.

Besondere Zeitreise

Zum sechzigsten Gründungstag des Zonta Clubs Bad Kissingen-Schweinfurt luden die Zontians im Oktober zu einem Festakt ins Rathaus Schweinfurt ein. Es war eine ganz besondere Zeitreise, die die Gäste unter der Moderation von Brigitte Goss unternahmen. Beginnend in den fünfziger Jahren, als noch das traditionelle Frauenbild gelebt wurde, bis hin zur Gegenwart. „Es war ein mutiges Unterfangen der Damen aus Bad Kissingen und Schweinfurt einen Zonta-Club zu gründen und sich für die Rechte der Frauen stark zu machen“, betonte denn auch eine sichtlich stolze Präsidentin Angelica Richter bei ihrer Festrede, „unser Club wurde 1958 als sechster deutscher Club in Bad Kissingen gegründet“. Die bereits bestehenden Clubs hatten ihren Sitz in Großstädten, meist Landeshauptstädten. Es sei daher bemerkenswert, dass sich Frauen aus den Städten Bad Kissingen und Schweinfurt zusammengefunden und den Club gegründet haben, der von Beginn an „Zonta International“ angehörte.

Blick auf die versammelten Damen bei der Gründungsveranstaltung des Zonta Clubs Bad Kissingen-Schweinfurt. Zonta International

Blick auf die versammelten Damen bei der Gründungsveranstaltung des Zonta Clubs Bad Kissingen-Schweinfurt. Zonta International

Großer Respekt für die Clubgründung

„Heute ist es für uns eine Selbstverständlichkeit, lokal, überregional und international für Frauenrechte einzutreten und Teil des nationalen und internationalen Netzwerks zu sein. Nichts anderes haben unsere Gründerinnen vor 60 Jahren getan. In der damaligen Zeit, das Gleichberechtigungsgesetz war gerade in Kraft getreten und Frauen durften beispielsweise erst ab 1958 ohne Zustimmung des Ehemannes den Führerschein machen, verdient die Clubgründung aus heutiger Sicht jedoch besonderen Respekt. Die Gründerinnen in Bad Kissingen waren ihrer Zeit weit voraus.“

Festakt zum 60-jährigen Bestehen im Schweinfurter Rathaus. Foto: Zonta Club Bad Kissingen-Schweinfurt

Festakt zum 60-jährigen Bestehen im Schweinfurter Rathaus. Foto: Zonta Club Bad Kissingen-Schweinfurt

Mut für Frauen

Heute ist der Zonta Club Bad Kissingen-Schweinfurt ein lebendiger Mehr-Generationen-Club, der sich mit Freude aus der Überzeugung heraus engagiert, dass eine Gleichstellung nur im Zusammenwirken der Geschlechter erreicht werden könne. „Mein Wunsch für die Zukunft wäre, dass Organisationen wie Zonta überflüssig werden, weil die Gleichstellung von Mann und Frau weltweit vollzogen wurde“, so Richter weiter. Realistisch gesehen hoffe sie, mit dem Club noch viel zur Verbesserung des Lebens von Frauen beitragen zu können. Mehr Mut, für Frauen aufzustehen, forderte auch Bürgermeisterin Sorya Lippert, die die Grüße und Glückwünsche der Stadt überbrachte und dem Club für sein jahrzehntelanges Engagement dankte. Zonta-Governor Ina Wässerling, die herzlich zum runden Geburtstag gratulierte, stellte die Arbeit von Zonta International vor. „Frauen aus privilegierten Ländern unterstützen andere Frauen dabei, ein selbstbestimmtes und eigenständiges Leben zu führen.“ Besonders stolz sei sie darauf, dass Zonta als Nicht-Regierungsorganisation schon seit der Gründung der UNO 1945 dort einen konsultativen Status innehabe. Zum Abschluss der unterhaltsamen Zeitreise erläuterten Brigitte Goss und Anja Lampert die Bedeutung des Zonta-Logos, das sich aus fünf Symbolen der Sioux-Indianer zusammensetzt: das Licht, das für Inspiration steht, das Zusammenhalten, das gemeinsame Tragen, der Obhut sowie die Integrität und Vertrauenswürdigkeit.

Zur Info: Zonta Club

1958 wurde der Zonta Club als sechster deutscher Club gegründet. Ziel ist es, die Stellung der Frau im rechtlichen, politischen, wirtschaftlichen und beruflichen Bereich zu verbessern. Der Club finanziert sich durch Spenden und Benefizveranstaltungen wie etwa die ZONTAgsmatinee. Mehr unter www.zonta-kg-sw.de.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT