Osternester im Freilandmuseum Bad Windsheim. Foto: Freilandmuseum Bad Windsheim
Osternester im Freilandmuseum Bad Windsheim. Foto: Freilandmuseum Bad Windsheim

Ostermärkte in Tiepolofranken

Ostern ist ein Fest mit besonderen Traditionen und schönen Bräuchen. Egal ob man mit der Familie den Ostertisch schmückt oder bunte Ostereier bemalt – ein Besuch auf dem Ostermarkt bringt neue Inspiration. Ostermärkte sind ein wunderbares Ausflugsziel für die ersten Frühlingstage des Jahres und die Region hat einiges zu bieten

Ostermarkt Wertheim

Wann: 13. und 14.April
Wo: Altstadt
Was: Buntes Markttreiben in Wertheims Altstadt. Mit Neu- und Gebrauchtwagenmesse, Spezialitätenmarkt „Euromarché“, Oldtimerausstellung, Saatgutfestival sowie verkaufsoffenem Sonntag.

Buntes Markttreiben in Wertheims Altstadt. Foto: Stadtmarketing Wertheim

Buntes Markttreiben in Wertheims Altstadt. Foto: Stadtmarketing Wertheim

Ostermarkt Münnerstadt

Wann: 14. April
Wo: Marktplatz und Alte Aula
Was: Zum Ostermarkt in Münnerstadt bieten rund um den Marktplatz zahlreiche Händler ihre Waren an. Osterdekoration und andere Frühlingsprodukte laden die Besucher zu einem Einkaufsbummel ein. Natürlich kommen aber auch kulinarische Genüsse nicht zu kurz. In der Regel beteiligen sich die örtlichen Einzelhändler mit einem verkaufsoffenen Sonntag am Ostermarkt. Wie in den vergangenen Jahren findet in der Alten Aula in Münnerstadt zeitgleich zum Marktgeschehen eine Osterausstellung statt.

Ostermarkt Karlstadt

Wann: 14. April
Wo: Altstadt
Was: Beim Ostermarkt in Karlstadt am Main werden die Besucher in frühlingshafter Atmosphäre auf das bevorstehende Osterfest eingestimmt. Zahlreiche Marktbeschicker bieten in der Altstadt verschiedenste Waren an und laden die Besucher zu einem Einkaufsbummel ein. Bestandteil des Ostermarktes wird auch in diesem Jahr der beliebte Floh- und Trödelmarkt sein. Am Sonntagnachmittag beteiligen sich die örtlichen Einzelhändler mit einem verkaufsoffenen Sonntag am Ostermarkt. Auf dem Marktplatz runden Musik- und Tanzgruppen den Ostermarkt in Karlstadt am Main ab.

Acholshäuser Ostermarkt

Wann: 14. April
Wo: Gaukönigshofen (Acholshausen), Altort
Was: Der Acholshäuser Ostermarkt in Gaukönigshofen bietet eine tolle Gelegenheit für einen Familienausflug im Frühling. Zum Ostermarkt werden zahlreiche Hobbykünstler und Kunsthandwerker erwartet, die ihre Arbeiten präsentieren und zum Verkauf anbieten. Für das leibliche Wohl der Besucher ist unter anderem mit Hochzeitssuppe und Lammbraten gesorgt. Zur Freude der kleinen Besucher werden ein Kinderflohmarkt und eine Spielstraße veranstaltet.

Palmsonntagsmarkt Burgsinn

Wann: 14.April
Wo: Altort
Was: Osterhasen verteilen auf dem Markt kleine Überraschungen. Die örtlichen Einzelhändler laden zum Bummel ein.

Ostermarkt Großheubach

Wann: 14. April
Wo: Marktplatz
Was: 50 Aussteller bieten ein vielseitiges Sortiment, mit Autoschau sowie verkaufsoffenem Sonntag im Orts- und Gewerbegebiet.

Ostermarkt Elsenfeld

Wann: 14. April
Wo: Altort
Was: Buntes Markttreiben mit verkaufsoffenem Sonntag.

Ostermarkt Bad Windsheim

Wann: 20. bis 22. April
Wo: Freilandmuseum
Was: Künstler stellen aus und zeigen altes Osterhandwerk. Kinder können nach einem der über 1000 versteckten Eier suchen.

Ostern im Schloss

Wann: 21. und 22. April
Wo: Würzburg, Schlosshotel Steinburg
Was: Beim 25. Ostermarkt „Ostern im Schloss“ präsentieren verschiedene Künstler Ihre Werke rund um das Thema Ostern bei uns auf der Steinburg. Kalligraphie auf Eiern, hübsche Marionetten, außergewöhnliche Papierkunst und vieles mehr können Sie in Schlossgewölbe, Schlossbar und Weinstüble sowie im Handwerkerhof (Eingang Nord) und im Refugium bewundern. Am Ostersonntag und Ostermontag von 11:00 bis 18:00 Uhr findet die Ausstellung statt. Der Eintritt ist frei.

Im Schloss Steinburg präsentieren verschiedene Künstler Werke rund um das Thema Ostern. Foto: Thomas Dächtel

Im Schloss Steinburg präsentieren verschiedene Künstler Werke rund um das Thema Ostern. Foto: Thomas Dächtel

Ostermarkt Oberthulba

Wann: 22. April
Wo: Altort
Was: Ein fest etablierter Termin ist in jedem Jahr der Ostermontag, an dem der traditionelle Ostermarkt in Oberthulba stattfindet. Dieser Markt läd ein, die ersten Frühlingstrahlen bei einem Bummel zu genießen. Alljährlich werden Kaffee und Kuchen, Bratwurstverkäufe, Süßwaren, Gewürze, Haushaltswaren, Kleidung, Dekoration sowie Blumen und Pflanzen für Haus und Garten und vieles mehr angeboten. Das bunte Treiben findet in der Oberen und Unteren Torstraße sowie am Marktplatz und in der Kirchgasse statt. Die örtlichen Geschäfte haben von 12 bis 17 Uhr geöffnet.

Ostermarkt Prölsdorf (Rauhenebrach)

Wann: 22. April
Wo: Altort
Was: Der Ostermarkt in Prölsdorf, einem Ortsteil der Gemeinde Rauhenebrach im unterfränkischen Landkreis Haßberge, findet 2019 bereits zum 33. Mal statt. Mehr als 100 Marktbeschicker sorgen mit ihren Angeboten für ein breit gefächertes Angebot an Haushaltswaren und Gartenbedarf, Textilien und Schmuck, Bastelartikel und Spielwaren sowie vielem mehr. Eine Handwerkerausstellung im Pfarrhof sowie der beliebte Trödelmarkt am Kirchberg runden das Marktgeschehen zum Prölsdorfer Ostermarkt ab. Für das leibliche Wohl der Ostermarkt-Besucher sorgen die Ortsvereine mit Zwiebelkuchen, frisch gebackenen Krapfen, Gulasch und weiteren Spezialitäten. Die kleinen Besucher dürfen sich auf eine Hüpfburg im Pfarrgarten sowie ein Karussell und die Kindereisenbahn am Spielplatz freuen. Zum Rahmenprogramm zählen eine Kirchenführung und ein Orgelkonzert in der Pfarrkirche sowie das Ostereierschießen im Schützenhaus. Das Prölsdorfer Marktrecht kann bis ins Jahr 1777 zurückverfolgt werden. Damals wurden jährlich mehrere Jahr- und Viehmärkte abgehalten. 1965 wurde dann der vorerst letzte traditionelle Markt abgehalten. Seit 1987 wurde die Tradition mit dem Prölsdorfer Ostermarkt wieder neu belebt. Der Ostermarkt in Prölsdorf findet in der Regel am Ostermontag statt.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT