Gunter Sachs eine schillernde & fehleingeschätzte Persönlichkeit. Foto: Ja Ullal
Gunter Sachs eine schillernde & fehleingeschätzte Persönlichkeit. Foto: Ja Ullal

Sachs‘ Kunstwelt: Fotografien & Filme in der Kunsthalle Schweinfurt

Es ist das Kunstereignis des Jahres: Die Kunsthalle Schweinfurt zeigt Fotografien und Filme des Lebemanns und Künstlers Gunter Sachs.

Kunstereignis des Jahres

Andrea Brandl, Leiterin der Kunsthalle Schweinfurt, ist es gelungen, erneut eine Gunter-Sachs-Ausstellung nach Schweinfurt zu lotsen. In Zusammenarbeit mit dem Institut für Kulturaustausch aus Tübingen zeigt die Kunsthalle vom 15. März bis 16. Juni 2019 einen Teil der Fotografie-Sammlung von Gunter Sachs und zahlreiche seiner eigenen Fotografien. Es ist sozusagen ein Geburtstagsgeschenk, denn die Kunsthalle wird zehn Jahre alt. „Wir freuen uns sehr auf dieses Projekt und auch darüber, dass es große Unterstützung in der Stadtverwaltung und dem Stadtrat hat“, freut sich Andrea Brandl.

Liebhaber der schönen Künste

Gunter Sachs war über ein halbes Jahrhundert (von 1960 bis 2011) hinweg nicht nur eine der schillerndsten, sondern auch meist fehleingeschätzten Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens. So sehr ihn sein extrovertierter Lebensstil in der öffentlichen Wahrnehmung zum „Liebhaber der schönen Frauen“ stempelte, so sehr pflegte Gunter Sachs selbst seine Laufbahn als „Liebhaber der schönen Künste“. Gunter Sachs war Kunstsammler, Mäzen, Galerist, Kurator, Freund der Kunst und der Künstler, aber vor allem war er selbst ein erfolgreicher Fotograf und Filmemacher.

Weitere Infos. 

Die Kunsthalle Schweinfurt zeigt in der Überblicksschau „Gunter Sachs – Kamerakunst. Fotografie, Film und Sammlung“ erstmals Fotografien von Gunter Sachs im Zusammenhang mit seiner Fotografiesammlung und knüpft damit zu ihrem Jubiläum an die erfolgreiche Vorgänger-Ausstellung von 2013 an.

Brooklyn Bridge 1940. Foto: Andreas Feininger

Brooklyn Bridge 1940. Foto: Andreas Feininger

Fotografien bis in die Gegenwart

Gezeigt werden zahlreiche Fotografien von Gunter Sachs aus den Bereichen Mode, Stillleben, Architektur, Portrait, Landschaftsfotografie und Experimental- und Konzeptfotografie. Diese werden im Kontext seiner Fotografiesammlung präsentiert, die Werke aus den 1930er-Jahren bis in die Gegenwart von bekannten Größen wie Andreas Feininger, Richard Avedon, Andy Warhol, Irving Penn, Horst P. Horst, neben mehreren Arbeiten junger Künstler umfasst. Zudem werden in der Schweinfurter Ausstellung die kunsthistorischen Einflüsse auf Sachs’ Fotoarbeiten wie Surrealismus, Nouveau Réalisme und Pop-Art anhand ausgewählter Arbeiten aus seiner Kunstsammlung zu entdecken sein.

Der Heldenepos aus der Sammlung von Gunther Sachs. Foto: Gunter Sachs

Höhepunkt in der großen Halle

Einer der Höhepunkte der über 170 Exponate umfassenden Übersichtsausstellung wird wieder die Große Halle sein, in der großformatige, von der Decke abgehängte Fotografien von Gunter Sachs in Verbindung mit berühmten Kunstwerken ein besonderes Eintauchen in die Kunstwelt von Sachs ermöglichen.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT