Genussmarkt in Niederstetten. Foto: Dominik Röding
Genussmarkt in Niederstetten. Foto: Dominik Röding

Genießermärkte in #Tiepolofranken

Kulinarische Vielfalt der Region kann man auf dem beliebten „Genießermarkt“ in der Stadt Niederstetten erleben.

Klasse statt Masse

Genuss boomt. Kochbücher und Zeit­schriften, Gourmetmessen, „Slow Food“ und Bio-Lebensmittel haben Hochkonjunktur. Die Abkehr vom Einheitsgeschmack massenhaft produzierter Lebensmittel ist gleichzeitig eine Hinwendung zu ehrlichen Nahrungsmitteln. Diesem Bedürfnis nach Qualität und Erdverbundenheit kommt der Niederstettener „Genießermarkt“ nach der sehr erfolgreichen Auftaktveranstaltung 2014 nun schon im sechsten Jahr nach. Die Genussmesse findet am Samstag, 4. Mai, und am Sonntag, 5. Mai, von 11.45 Uhr bis 18 Uhr in und rund um die romantisch direkt am Vorbach gelegene Alte Turnhalle und dem Hofgarten statt. Der Markt will zum Probieren und Kaufen hochwertiger regionaler Produkte einladen und die Vielfalt aufzeigen, aus der anspruchsvolle Verbraucher in unserer Region schöpfen können.

Außergewöhnlicher Genuss in Niederstetten. Foto: Dominik Röding

Außergewöhnlicher Genuss in Niederstetten. Foto: Dominik Röding

Genuss in allen Facetten

Die Zahl der Menschen, die den Wert von echtem und unverfälschtem Essen wertschätzen, wird immer größer. 50 Aussteller werden in diesem Jahr vertreten sein. Die Produktpalette der Anbieter reicht von Kürbisprodukten, Würzpasten und Honig-Sangria über Whisky, Ziegenkäse, Kaffee, handgefertigten Pralinen, Essige aus Wildblüten und Wildobst bis hin zu Meerrettichprodukten, schwarzen Nüssen (siehe Seite 25), Gewürzspezialitäten, Freiburger Käsekuchen, Kirschprodukten, Trüffelprodukten, Produkten vom Limpurger Rind, Honigeis aus Schafsmilch, handwerklich hergestellten Senf- und Cassisprodukten, Bio-Honigen, Crêpes & Galettes, Bio-Flammkuchen, frisch zubereiteten Forellen und vielem mehr – fast wie eine kleine „Slowfood-Messe“.

Klasse statt Masse in Niederstetten. Foto: Dominik Röding

Klasse statt Masse in Niederstetten. Foto: Dominik Röding

Kochen erleben

An allen Tagen verwöhnt Kevin Rudolph (Küchenchef im „Desi im Tower“ in Kupferzell) mit warmen Speisen frei nach seinem Motto: „Kochen kann man nicht lernen, das muss man leben!“ Jeweils um 16 Uhr gibt es auf der Schaubühne ein Schaukochen der besonderen Art. Gekocht wird mit hochwertigen Produkten aus der Region. Selbstverständlich kann auch gekostet werden. Kleine Besucher können lebende Limpurger Rinder und Alpakas bewundern.

Mehr unter www.niederstetten.de/geniessermarkt

Weitere Genuss-Termine

  • Streetfood-Festival Bad Mergentheim: 4. und 5. Mai 2019
  • Taste of Franken in Rottendorf: 28.Juni 2019
  • Divino Deluxe in Nordheim am Main: 28. und 29. Juni 2019
  • Öko Wein Präsentation Vogelsburg in Volkach: 15. August 2019
  • 1. Burger-Battle und Streetfood-Festival in Giebelstadt: 20. bis 22. September 2019
- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT