Statements sind der Modetrend für Frauen in diesem Winter. Foto: dpa/tmn
Statements sind der Modetrend für Frauen in diesem Winter. Foto: dpa/tmn

Mode als Standpunkt: Trends für Frauen

Was die Modewelt von den Frauen im Winter sehen will, scheint eindeutig: Statements.

Zurück in die 90er

Aktuell findet man wieder Versace-typische Muster, viel Goldschmuck und schwarzes Leder – die Neunziger sind zurück. In diesem Winter passiert vor allem auf Oberteilen viel, das an die alte Zeit erinnert. „Statement-Strick“ sowie Shirts und Hoodies mit zeitgenössischen Bildern und Typographie fallen auf. Auch Metallics gehören dazu, und Samt und seidige Stoffe ebenfalls. Senf, Ocker, Orange und Terrakotta dominieren die Farbskala.

Frau steht ihre Frau

Selbstbewusst – so will die Mode Frauen nun sehen. „Frau darf Frau sein und ist im Beruf präsent“, sagt Kristina Capri-Gallus vom Verband der deutschen Mode- und Textildesigner in Würzburg. Dazu gehören unter anderem, dass die Frau mit ihrer Silhouette spielt, etwa mit überbreiten, gepolsterten Schultern. Ebenfalls en vouge: Girlboss-Hosenanzüge. Sie taugen für elegante Anlässe oder selbstbewusstes Auftreten beim Geschäftstermin.

Jacken und Mäntel

„Oversized-Layering“ nennt sich ein weiterer Trend, bei dem viele Lagen übereinander angezogen werden. Dicke, warme Jacken und Mäntel aus Kunstpelz und Plüsch der siebziger Jahre werden zu einem weiteren Modethema. Ebenso Lammfell. Ansonsten setzt man für kalte Tage im Freien auf Cord und Bouclé, die ihr angestaubtes Image ablegen und lässiger wirken. Am besten kombiniert mit einem Bandshirt, Jeans und Chucks.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT