Wie style ich mich richtig ab 50? Annette Sax gibt hilfreiche Modetipps. Foto: Annette Sax
Wie style ich mich richtig ab 50? Annette Sax gibt hilfreiche Modetipps. Foto: Annette Sax

Stilvoll ab 50: Modeberatung mit Annette Sax

Um die 50 stellt sich für jede Frau einmal mehr die Frage des persönlichen Stils, eine neue Lebensphase beginnt. Was kleidet mich jetzt, was ist nicht mehr vorteilhaft? Die Antwort ist so individuell wie jede Frau und bezieht Persönlichkeit, Lebenssituation und innere Prozesse ein. Wer sind wir heute? Wie gut können wir loslassen und die Veränderung, auch die unseres Körpers, das Älterwerden, annehmen? Stilberaterin Annette Sax gibt Tipps, wie man würdevoll und selbstbewusst in die allerbesten Jahre startet.

Seinen Stil finden

Unsere Stil-­Persönlichkeit bleibt erhalten, wandelt sich jedoch. Der mädchenhaft-verspielte Typ, welcher am jugendlichsten wirkt, wird im Lauf der Jahre mehr zu einem erwachseneren Stil finden, ohne die jugendliche Leichtigkeit zu verlieren. Der dramatische Typ, welcher schon in jungen Jahren durch den strengen Look älter wirkt, wird sich später mehr von der weichen, nahbaren Seite zeigen. Dies korrespondiert mit der natürlichen Entwicklung im Inneren und den entsprechenden äußeren Veränderungen des Körpers. Man sollte auf sein Gefühl vertrauen – welche Outfits fühlen sich stimmig an, womit fühlt man sich hingegen nicht mehr so richtig wohl? Eine zu jugendliche Kleidung kann einen ebenso alt wirken lassen wie ein zu strenger Look.

Richtige Farben machen jung

Je älter wir werden, umso wichtiger wird die richtige Farbwahl. Die falschen Farben verstärken Augenringe, fahle, fleckige Haut und Falten. Die richtigen Farben lassen uns deutlich jünger wirken. Besonders passende Rosétöne, in Gesichtsnähe kombiniert, machen die Haut rosig und frisch. Schwarz-Weiß kann jetzt zu hart sein, man sollte in weichere Nuancen gehen. Annette Sax empfiehlt jedoch, ruhig einmal kräftige Akzente aus der Palette zu wagen, welche die Persönlichkeit zum Strahlen bringen.

Die passende Stoffwahl

Hochwertige Qualität, Stoffe, welche schmeicheln und Halt geben, sind das A und O. Labberige Materialien können schlaffe Haut, zum Beispiel an Hals und Oberarmen noch schlaffer wirken lassen. Sehr glatte Stoffe und zu viel Glanz heben Fältchen hervor. Man sollte die Stoffstrukturen an die Haut- und Haarstruktur anpassen.

„Kleidung muss perfekt sitzen“

Wenn sich der Körper verändert, ist Wohlfühlen essenziell. Man sollte Kleidung mit perfekter Passform wählen, nicht zu eng, lieber körpernah bis umspielend: „Zeigen Sie die Stellen, die Sie lieben“, so Annette Sax. Kleidung in Wickeloptik oder mit Raffungen betont die Figur vorteilhaft. Leichte Shapewear lässt einen in körpernahen Silhouetten sicherer fühlen. Transparente Ärmel zeigen und kaschieren die Arme gleichermaßen. Oberarmfrei wirkt hingegen am besten mit sehr breiten Trägern beziehungsweise einem Armausschnitt direkt am Arm. Was die Rocklänge betrifft, ist knieumspielend für viele Frauen eine gute Wahl. Hautfarbene Strümpfe mildern Besenreiser.

Schönheit neu entdecken

Am gelungensten präsentieren sich Frauen, welche herausgefunden haben, wer sie sind und was sie wollen. Sie wissen den Reichtum und die Tiefe ihrer Persönlichkeit und Lebenserfahrung zu schätzen. Sie wirken unglaublich interessant, sie machen neugierig: „Seien Sie eingeladen, Ihre Schönheit, die jetzt an Seele gewonnen hat, liebevoll neu zu entdecken und mutig zu zeigen.“ Mit einem Stil-Update kommt man selbstsicher im neuen Lebensabschnitt an.

Zur Person Annette Sax

In ihrem Studio in Roden-Ansbach berät die Stilberaterin Frauen und Männer in Bezug auf Selbst- und Stilfindung sowie authentische Außenwirkung in Beruf und Privatleben. Für Firmenschulungen ist sie deutschlandweit unterwegs. Ihre Arbeitsweisen sind einzigartig. Die Persönlichkeit eines Menschen liebevoll zum Strahlen zu bringen, ist ihr eine Herzensangelegenheit. Mehr Infos findet man auch auf ihrer Homepage.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT