Sommeliere Heike Philipp. Foto: Restaurant Philipp
Sommeliere Heike Philipp. Foto: Restaurant Philipp

Vitalisierender Jubilar: Weinsommelière Heike Philipp über die Johanniter Traube

Weinsommelière Heike Philipp hat im Jubiläumsjahr der Johanniter-Traube einen besonders wohl­schmeckenden Vertreter ihrer Art gefunden.

Jubiläum der Johanniter Traube

Im Jahr 1968 wurde die pilzwiderstandsfähige Rebsorte „Johanniter“ von Johannes Zimmermann in Freiburg gezüchtet und feiert heuer somit ein rundes Jubiläum. Ihr Name wurde zu Ehren ihres Züchters gewählt, der vor 50 Jahren bereits sehr zukunftsorientiert die Züchtung pilzwiderstandsfähiger Rebsorten betrieben hat. Ebenfalls sehr zukunftsorientiert und authentisch arbeitet das Weingut Christ in Nordheim. Ich habe Familie Christ im Rahmen einer Sommelier-Exkursion der „Best of Gold“-Jury kennengelernt und war sowohl von der familiären Herzlichkeit als auch von der gelebten Philosophie und dem nachhaltigen Demeter-Weinbau dieses Wein­guts sehr begeistert. Seit 1974 betreibt Helmut Christ in Nordheim ökologischen Weinbau, seit 2006 auch biologisch-dynamisch. Mittlerweile ist Sohn Michael als Kellermeister verantwortlich. In der Häckerstube, im wunderschönen Barock-Innenhof des Weingutes, verwöhnt Mutter Angelika zubestimmten Zeiten Gäste mit besten Demeter Produkten der Region.

Weinbau der Zukunft

Der biologisch-dynamische Weinbau geht auf die Ideen des Anthroposophen Rudolf Steiner zurück. Grundlage der Bewirtschaftung ist es, aus dem Gedanken des Kreislaufs heraus den landwirtschaftlichen Betrieb als Organismus zu sehen. Damit ist nicht nur der Verzicht auf Pestizide und chemische Pflanzenschutzmittel verbunden. Vielmehr ist der Einsatz von biodynamischen Präparaten erforderlich, um die Vitalität der Pflanzen zu unterstützen. Das Engagement und die Leidenschaft der Familie Christ gilt dieser bio-dynamischen Landwirtschaft, einer Wirtschaftsweise für Mensch und Erde, bei der Lebensmittel entstehen, die Körper, Seele und Geist nähren.

Weingenuss zu Fisch & leichten Vorspeisen

Der 2016er Johanniter aus der Lage Zehntgraf in Wipfeld präsentiert sich strahlend hellgelb in der Farbe, sein feiner Duft erinnert an Holunderblüten und Zitrusfrüchte. Saftiger Pfirsich und die Frische von Minze ist am Gaumen deutlich zu spüren. Die Fruchtaromatik und die feine belebende Säure ist animierend und erinnert an die Muttersorte Riesling. Diesen Wein setze ich gerne in unserem Überraschungsmenü „Carte blanche“ zu leichten Vorspeisen und auch zu Fischgerichten ein. Übrigens: Eine wunderbare Empfehlung aus dem Hause Christ ist auch der Pinot Meunier Blanc de noirs Extra brut, der in traditioneller Flaschengärung hergestellt ist.

Trinkempfehlung:

Name: 2016er Wipfelder Zehntgraf Kabinett trocken
Hersteller: Weingut Helmut Christ, Nordheim am Main
Trinktemperatur: 9 bis 12 °C
Lagerfähigkeit: jetzt bis 2020
Glaswahl: Rieslingglas

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT