Sommeliere Heike Philipp. Foto: Restaurant Philipp
Sommeliere Heike Philipp. Foto: Restaurant Philipp

Zupackender Burgunder: Perfekt für winterliche Gerichte

Sommelière Heike Philipp kombiniert Gerichte in der  Winterzeit mit einem Retzbacher Spätburgunder, der sich ausgewogen und festlich-elegant präsentiert.

Weine höchster Qualität

Der wunderbare Sommer 2018 ist vorbei und auch der goldene Herbst liegt hinter uns. Die Temperaturen fallen und es wird kuschelig. Die Küche wird deftiger und wir freuen uns auf Wild- und Schmorgerichte. Hier darf auch der Rotwein nicht fehlen. Für die kommende festliche Zeit möchte ich Ihnen einen besonders eleganten Spätburgunder vom Weingut Rudolf May vorstellen. Der Winzer betreibt seit 1999 mit Ehefau Petra in Retzbach sein VDP-Weingut und baut auf 13 Hektar Rebfläche seine Weine an. Alle nach höchsten Qualitätsansprüchen. Er setzt auf Sorgfalt und Handarbeit, verzichtet auf Pestizide und zu viel Maschineneinsatz. Die Weine werden so spät wie möglich abgefüllt, aber nicht gepumpt, sondern immer nach dem Gravitationsprinzip befördert.

Festlich, eleganter Begleiter

Das Ergebnis dieser konsequenten Qualitätsarbeit sind charaktervolle, vielschichtige und tiefgründige Weine. Die besten trockenen Vertreter jedes Jahrgangs werden von ihm unter dem Siegel „RECIS“ abgefüllt. Der Titel bezieht sich einerseits auf die ursprüngliche Bezeichnung von Retzstadt als „Reccisstadt“, andererseits bedeutet „recisere“ im Lateinischen auch „schneiden“. Ein Verweis auf den Reb­schnitt, bei dem durch starkes Reduzieren der Trauben im Weinberg beste Qualität erzeugt wird. So auch beim Spätburgunder „RECIS“, der in der Lage Benediktusberg in Retzbach auf Muschelkalkboden gewachsen ist. Er wurde 2014 absolut gesund gelesen. Anschließend ließ ihn May in offenen Bottichen auf der Maische vergären und hat ihn dann 18 Monate lang in überwiegend neuen Barriquefässern ausgebaut. In der Nase habe ich Duftnoten von roten Beeren und reifen Zwetschgen, süßliche und elegante Zedern- und Holzaromen vom Barrique. Insgesamt ein sehr „burgundischer“ und feiner Duft. Am Gaumen präsentieren sich die Aromen zupackend, dicht und sehr elegant. Die Tannine und das Holz sind schön balanciert, ausgewogen, weich und rund. Also ein wunderbarer, festlich-eleganter Begleiter für Ihr bevorstehende Wintergerichte.

Zur Person:Heike Philipp

Mit ihrem Mann Michael leitet die Diplom-Sommelière das Restaurant und Renaissance-Palais „Philipp“ in Sommerhausen, das, mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet, zu den renommiertesten Adressen für Feinschmecker in Franken zählt. In „Tiepolo“ stellt sie Weine vor, die sie auch ihren Gästen ins Glas schenkt.

Trinkempfehlung

Name: 2014er Retzbacher Benediktusberg Spätburgunder RECIS VDP Erste Lage

Hersteller: Weingut Rudolf May, Retzstadt

Trinktemperatur: 16 °C

Lagerfähigkeit: jetzt bis 2025

Glaswahl: großes Burgunderglas

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT