Volvo P 1800: ein Coupé, das seinerzeit mit Europäern der 10 000-Dollar-Liga, wie Maserati, Porsche oder Ferrari, in eine Reihe gestellt wurde. Foto: Dominik Röding
Volvo P 1800: ein Coupé, das seinerzeit mit Europäern der 10 000-Dollar-Liga, wie Maserati, Porsche oder Ferrari, in eine Reihe gestellt wurde. Foto: Dominik Röding

Garagengold: Georg Schwarz fährt einen der populärsten Wagen der 60er

Als rasantes Coupé, das auch als Dienstfahrzeug am schwedischen Königshof eingesetzt wurde, zählte der Volvo P 1800 S zu den populärsten Wagen der sechziger Jahre. Das Exemplar des Brenners und Unternehmers Georg Schwarz indes fuhr auf amerikanischem Asphalt, ehe es nach Schlüsselfeld gelangte.

Ein Stück Lebensgenuss

Schon als Junge konnte sich Herr Schwarz für Automobile aller Altersklassen begeistern. „Oldtimer bedeuten für mich Lebensgenuss.“ Sein erstes Fahrzeug war das Sondermodell „Samba“ des legendären Volkswagen T1, den er auch noch heute fährt und in einwandfreiem Zustand hält. Es ist nicht seine einzige Liebschaft: Seit acht Jahren führt Georg Schwarz eine weitere, ganz besondere Liaison. Es war reiner Zufall, als er seinem Volvo P 1800 S über den Weg liefen. „Eigentlich wollte ich einen Porsche 914 kaufen“, erinnert sich der Unternehmer aus Schlüsselfeld. Ein Autohändler schickte ihm auf eine Anfrage hin Fotos seines Porsches zur Ansicht. Auf ihnen erblickte Herr Schwarz im Hintergrund einen roten Wagen, der ihm sofort ins Auge fiel – und der seinen Wunsch nach einem 914 in Motorrauch auflöste. „Den Volvo fand ich schon immer schön, ich hatte ihn nur irgendwann vergessen.“ Ein Telefonat später gehörte der Volvo ihm.

In top gepflegtem Zustand

Das Exemplar präsentiert sich in top gepflegtem Zustand. Mit seinem signalstarken roten Lack, den extravaganten Karosserieformen und seinem kreischenden V8-Motor schafft es der Wagen spielend, jeden Passanten auf sich aufmerksam zu machen. Das Design des Autos mit der endlos langen Motorhaube und den Heckflossen der Golden Fifties wurde vor genau sechzig Jahren vom italienischen Designer Pelle Petterson entworfen. Nach Qualitätsproblemen in einem englischen Werk wurde das Fahrzeug ab 1960 in Göteborg gefertigt. Der Modellbezeichnung 1800 wurde ein „S“ für Schweden hinzugefügt.

40. 000 Exemplare wurden hergestellt. Foto: Dominik Röding

40. 000 Exemplare wurden hergestellt. Foto: Dominik Röding

Popularität erlangte der Volvo P 1800 als Dienstfahrzeug von Roger Moore in der Fernsehserie „Simon Templar“. Im vorausgegangenen Casting war es dem Volvo sogar gelungen, den ursprünglich nominierten Jaguar E-Type zu verdrängen. Ein P 1800 S hält zudem den Kilometerrekord für Pkw mit mehr als drei Millionen Meilen. Seine fast unzerstörbaren Motoren und die hohe Qualität der späteren Fahrzeuggenerationen machen das Volvo Coupé zu einem zuverlässigen Begleiter – bis heute.

Nach Spanien oder an die Nordsee

Mit Oldtimern geht Herr Schwarz nicht zimperlich um, sie werden genutzt, etwa für Urlaubsfahrten nach Spanien oder an die Nordsee. Am liebsten ist er auf Landstraßen unterwegs. Ausfahrten ins Blaue sorgen für ein ruhiges Gemüt und das Benzin für den richtigen Duft in der Nase. Immer an seiner Seite ist seine Partnerin, Marita von Malek, die sich als fähige Navigatorin erwiesen hat. „Das Gehirn sitzt ja bekanntlich immer rechts“, sagt Herr Schwarz und lacht. Weniger zum Lachen ist den beiden zumute, wenn der Wagen in der Pampa liegen bleibt. Aber auch das gehört zum Abenteuertrip „Urlaub im Oldtimer“ dazu. „Der Weg ist das Ziel und Zeit relativ, wenn man mit einem alten Auto reist.“ Wer es gemächlich mag, den interessieren Rallyes oder Fahrzeugschauen nicht allzu sehr. Hinzu kommt: Zwölf Liter und mehr schluckt der alte Schwede, wenn man ihn richtig auf Touren bringt. Herr Schwarz mag es daher viel lieber, mit dem Wagen einfach nur dahin zu brabbeln als

Geschwindigkeitsrekorde zu brechen. Lediglich auf der Rallye der Brennervereinigung „Rosenhut“, der der passionierte Brenner als aktives Mitglied angehört, findet sich sein Name auf der Startliste.

Datenblatt

„Volvo P 1800 S“
Baujahr: 1968
Motor: V8-Längsmotor
Hubraum: 1782 ccm
Länge: 4400 mm
Breite: 1700 mm
Höhe: 1280 mm
Leergewicht: 1134 kg
Max. Drehmoment: 147 Nm bei 5600 U/min
Max. Leistung: 76 kW (104 PS)
Geschwindigkeit maximal: 175 km/h

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT